Wir verkaufen Ihr Haus! – Zum besten Preis

Unsere Referenzen und die Bewertungen unserer Verkäufer geben uns Recht. Beste Kundenzufriedenheit bei Durchführung und Verkaufspreiserzielung.
Eine hochwertige Objektpräsentation prägt vom allerersten Eindruck bis zur endgültigen Kaufentscheidung den Kontakt zu den Kaufinteressenten. Dabei gilt: Perfekte Präsentation erzielt die beste Wirkung. Unsere Profi Fotografen setzen Ihr Objekt ins beste Licht. Virtuelle 3 D-Rundgänge bei denen sich der Kunde die Deckenhöhe per Knopfdruck ausmessen kann, sind beim Verkauf unserer Objekte Standard.

Wir zeigen Ihnen, wie wir Ihre Immobilie ins Szene setzen. Als Familienunternehmen in Ihrer Region, mit qualifizierten angestellten Mitarbeitern garantieren wir durch digitale und konventionelle Vermarktungsmethoden eine hohe Maklerkompetenz und schnellen Verkaufserfolg zum bestmöglichen Preis. Unsere kompetenten Makler begleiten Sie über den ganzen Verkaufsprozess. Dabei bleiben Sie mit unserem Live Objekt Tracking immer auf dem Laufenden.

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Haus verkaufen

Beim Hausverkauf über einen Makler trifft der Verkäufer alle Entscheidungen im gesamten Verkaufsprozess. Die fachkundigen Makler von Silvio Herrmann Immobilien unterstützen Sie dabei jederzeit mit einer kompetenten Beratung und helfen Ihnen, Ihr Haus erfolgreich zu verkaufen.

Ob Ferienhaus oder Einfamilienhaus: Möchte man sein Haus verkaufen, sind zahlreiche Unterlagen und Dokumente erforderlich. Die Unterlagen werden vom Makler beschafft enthalten wichtige Informationen, wie beispielsweise den Grundbuchauszug oder ob Dritte gesonderte Rechte besitzen. Auch Käufer, die einen Hausverkauf über einen Kredit oder eine Hypothek finanzieren, benötigen die jeweiligen Unterlagen. Diese werden durch den Immobilienmakler beschafft.

Für den Immobilienverkauf sollten folgende Dokumente vorliegen:

  • Baupläne (Architekt/Bauträger/Bauarchiv)
  • Energieausweis (Energiedienstleister und Architekt)
  • Auszug aus der Flurkarte (Katasteramt)
  • Grundbuchauszug (Amtsgericht)
  • Nutz-, Wohn- und Grundflächenberechnung/Kubaturberechnung (Architekt/Bauträger)
  • Sanierungsnachweise (Eigentümer)

Ein Immobilienmakler hilft Ihnen dabei, Ihr Haus professionell und marktgerecht zu verkaufen. Dabei profitieren Sie von einer kompetenten Beratung und verschiedenen Provisionsmodellen. Der Makler erstellt Ihnen ein individuelles Angebot für Ihr Haus und auf Wunsch ebenfalls eine Marktpreisbewertung. Auch Unterstützung beim Energieausweis, Vermarktung des Hauses durch Zuhilfenahme des eigenen Pools an Interessenten und Kapitalanlegern gehören zum Service. Darüber hinaus kann ein Makler Ihnen bei Fragen rund um bauliche Aspekte weiterhelfen. Nicht zuletzt ist er der richtige Ansprechpartner, um ein aussagekräftiges Exposé mit hochwertigen Bildern zu erstellen und eine professionelle Anzeige zu schalten.

Häufig übernimmt der Immobilienmakler auch den telefonischen Erstkontakt mit den Interessenten und auf Wunsch ebenso die weiterführende Beratung. Darüber hinaus kann der Makler ebenfalls mit der Durchführung der Besichtigungstermine und den Gesprächsverhandlungen beauftragt werden. Wenn es Kaufverträge, Notartermine und die Übergabe geht, ist er ein kompetenter und zuverlässiger Partner, der stets hilfreich zur Seite steht, wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten.

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen wollen, können einige Schönheitsreparaturen helfen, einen guten Verkaufspreis zu erhalten. In vielen Fällen reichen bereits kleine Maßnahmen aus, um das Haus optisch zu bereichern und den Preis zu verbessern. Allgemein gilt: Der Garten und die Außenanlagen sollten einen gepflegten Eindruck machen. Hierbei sollten Sie mögliche Schäden auf der Terrasse oder den Zugwegen beheben.

Auch das Streichen der Wände in einer neutralen und hellen Farbe kann als Beispiel für eine positive Wirkung genannt werden. Am besten Sie lassen sich im Vorfeld beraten, welche Schönheitsreparaturen für Ihr Objekt sinnvoll sind. Auch das Haus selbst sollte natürlich in einem sauberen Zustand sein. Eventuell müssen Sie vor dem Verkauf eine Entrümpelung einplanen. Möchten Sie Besichtigungstermine im Winter durchführen? Dann planen Sie ebenfalls eine Inbetriebnahme der Heizung ein.

Bei einer Immobilienbewertung für den Hausverkauf werden alle Charaktereigenschaften des Hauses überprüft. In der Regel sind folgende Faktoren entscheidend:

Die Lage
Die Lage ist einer der Faktoren, die bei einer Immobilienbewertung eine wichtige Rolle spielt. Dabei wird die Lage beispielsweise anhand von Regionen oder Städten unterschieden.

Die Bausubstanz
Hierbei wird überprüft, ob die Immobilie beispielsweise in einem modernen oder sanierungsbedürftigen Zustand ist. Dabei wird hinterfragt, ob eine aufwendige Sanierung notwendig ist oder gezielte Umbaumaßnahmen ausreichend sind.

Die Besonderheiten
Zu Besonderheiten eines Hauses können beispielsweise eine große Garage, ein Kamin oder große Fenster zählen. Auch die Ausrichtung zur jeweiligen Himmelsrichtung kann eine Rolle spielen.

Das Grundstück
Bei einer Bewertung werden die Experten ebenfalls das eigentliche Grundstück unter die Lupe nehmen. Dabei sind Faktoren wie die Größe oder auch Einsehbarkeit von außen wichtig.

Art der Immobilie
Auch die Art der Immobilie wird bewertet. Ist das Haus freistehend, handelt es sich um ein Mittelhaus oder eine Wohnung im Erdgeschoss? Für die Wertermittlung wenden die Experten unterschiedliche Methoden an. In der Regel werden folgende drei Varianten unterschieden:

  • Das Vergleichswertverfahren Hierbei werden Rückschlüsse auf den Wert der Immobilie durch Verkaufspreise vergleichbarer Objekte gezogen.
  • Das Ertragswertverfahren Diese Methode prüft den Ertrag, den ein Eigentümer durch Vermietung, Verpachtung oder Verkauf der Immobilie erwirtschaften kann.
  • Das Sachwertverfahren Beim Sachwertverfahren werden Boden- und Gebäudewert getrennt voneinander ermittelt und anschließend zu einem individuellen Immobilienwert zusammengerechnet.

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen möchten, sollten Sie mit einem Zeitraum von zwei bis vier Monaten rechnen. Allerdings ist dies u. a. auch von der Lage und dem Zustand des Objektes abhängig, sodass es durchaus zu Abweichungen kommen kann. Beliebt sind Neubauten in Städten. Hier kann ein Haus sogar in wenigen Wochen verkauft werden. Doch auch das Gegenteil kann eintreffen. Wenn ein Haus in einer strukturschwachen Region liegt oder es renovierungsbedürftig ist, kann es vorkommen, dass Sie einen Zeitraum von 12 Monaten oder länger einkalkulieren müssen.

Bei einem Hausverkauf haften beide Parteien für die Notarkosten. In der Regel trägt jedoch der Käufer die Kosten. Entstehen zusätzliche Kosten, beispielsweise bei einer Löschung von Belastungen, übernimmt der Verkäufer diese. Darüber hinaus ist es möglich, dass die Parteien eigene Absprachen treffen. Experten raten dazu, dass der Verkäufer die Bonität des Käufers vor dem Abschluss sorgfältig prüft. Im Falle einer Rückabwicklung können nämlich je nach Notar und Vertrag unterschiedliche Regelungen greifen.

Ein Haus darf stets der rechtmäßige, im Grundbuch eingetragene Eigentümer verkaufen.

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen, können zusätzliche Kosten entstehen. Welche dies sind, lässt sich nicht allgemein beantworten. Hierbei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Der Energieausweis
    Im Jahr 2009 wurde festgelegt, dass der Hauseigentümer spätestens beim Besichtigungstermin einen Energieausweis vorlegen muss. Die Kosten hierfür sind abhängig von der Art des Ausweises. Ein Verbrauchsausweis auf Grundlage von Heiz- und Nebenkostenabrechnungen liegt bei etwa 50 bis 80 Euro. Für einen Bedarfsausweis fertigt ein Fachmann eine umfassende Analyse an. Diese liegt in der Regel bei rund 300 Euro. Bei einer Auftragserteilung erhalten Sie diesen kostenfrei durch.

  • Die Notarkosten
    Obwohl die eigentlichen Notarkosten vom Käufer übernommen werden, können zusätzliche Kosten für den Verkäufer anfallen, wenn er sein Haus verkaufen möchte. Dieser Fall kann beispielsweise entstehen, wenn er die Grundschuld für seine Hausbank oder ein bestehendes Wohnrecht löschen lässt.

  • Die Maklerprovision
    Ein Hausverkauf bedeutet in der Regel einen zeitlichen und organisatorischen Aufwand. Deshalb empfiehlt es sich, einen Makler zu beauftragen. Er kümmert sich um jeden Schritt während des Prozesses. Ganz gleich, ob es sich um die professionelle Vermarktung der Immobilie handelt oder die Durchführung der Besichtigungen. Wenn das Haus erfolgreich verkauft wurde, erhält der Makler eine Provision. Häufig beträgt diese etwa 3,57 Prozent oder mehr vom Verkaufspreis.

  • Die Spekulationssteuer
    Wenn Sie Ihr Haus verkaufen und dort weniger als zehn Jahre gelebt haben und Gewinn machen, verstößt er rechtlich gegen die Spekulationsfrist. Hierbei wird eine Steuer fällig. Die jeweilige Höhe ist abhängig vom Einkommenssteuersatz des Verkäufers und dem Wertgewinn des Hauses. Die Steuer ist allerdings nicht zu zahlen, wenn das Haus im Jahr des Verkaufs sowie in den beiden vorherigen Jahren selbst bewohnt wurde.

  • Die Vorfälligkeitsentschädigung
    Verkaufen Sie ein noch nicht abbezahltes Haus, das über einen Kredit finanziert wird, kann es beim Verkauf zu zusätzlichen Kosten kommen.
  • Die Löschung der Grundschuld
    Eine Löschung der Grundschuld kostet Gebühren. Für den Notar und die Gebühr des Grundbuchamts werden in der Regel etwa 0,2 Prozent vom Wert der Grundschuld veranschlagt.

  • Das Wertgutachten
    Viele Verkäufer lassen ihr Haus vor dem Verkauf von einem Experten bewerten. Dies kann beim Festlegen eines optimalen Angebotspreises helfen. Die Kosten hierfür variieren je nach Anbieter

In der Regel wird zunächst der Wert des Hauses durch den Makler ermittelt. Während dieser Phase stellt der Makler bereits alle erforderlichen Unterlagen und Dokumente zusammen. Im Anschluss wird die Verkaufsstrategie festgelegt. Falls Sie uns für den Verkauf Ihres Hauses beauftragen, besprechen wir gemeinsam die nächsten Schritte.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Silvio Herrmann Immobilien

Hotline: (kostenlos)
+49 (0) 800 - 80 80 813 Zum Kontaktformular

Erreichbarkeit

Mo.- So.: 8:00- 20:00 Uhr